Meilensteine

ZEITRAUMBUNDESREPUBLIKDÜSSELDORFMANNESMANN
1945
bis
1961
Wiederaufbau, Einführung der D-Mark und soziale Marktwirtschaft sind die Schlagworte dieser JahreAls Landeshauptstadt und "Schreibtisch des Ruhrgebiets" wird Düsseldorf wieder zu einem der wirtschaftlichen Zentren Deutschlands.Demonatage, Entflechtung und Wiederzusammenschluss.
Vom Rohrhersteller zum Montankonzern. Modernisierung und Exportorientierung.
1961
bis
1989
Anhaltendes Wirschaftswachstum verbunden mit einer Orientierung nach Europa, aber auch Strukturwandel und erste Wirtschaftskrisen bestimmen die 60er, 70er und 80er Jahre.Internationalisierung der Wirtschaft mit Ausbau des Düsseldorfer Flughafens zum Airport für NRW.Diversifizierung eines internationalen Montankonzerns. Umbau zum Technologiekonzern durch Erwerb von Unternehmen im In- und Ausland.
1989
bis
1999
Nach der Verinigung von BRD und DDR erfolgt der Aufbau Ost. Globalisierung, die Informationstechnologie und ein Erstarken der Kapitalmärkte kennzeichnen die 90er Jahre.Die Globalisierung prägt das Bild der großen Konzerne.
Die Digitalisierung erfasst sämtliche Bereiche.
Ausbau des Konzerns durch Firmengründungen im Inland (z.B. Mobilfunk) und Erwerb von Unternehmen im In- und Ausland.
1999
bis
2015
Die EU-Erweiterung und Krisen (Finanzkrise in den USA, EURO-Krise, Staatsschuldenkrise und die damit verbundene Bankenkrise) sind die beherrschenden Themen.Umstrukturiereungen und städtebauliche Maßnahmen bestimmen das Stadtbild.
Düsseldorf ist eine beliebte Einkaufs- und Messestadt und seit 2007 schuldenfrei.
2000: Eingliederung von Mannesmann in die Vodafone Group und Verkauf von Konzernbereichen bis auf Mobilfunk D2. 2001: Umfirmierung in Vodafone und Stärkung des Mobilfunkbereichs mit linksrheinischer Zentrale